Schülerbetrieb Schreibkauf

SchreibkaufSeit vielen Jahren bewährt sich an der GesamtSchule Quelle das Modell eines echten Schreibwarenladens, den Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Ergänzungsunterrichts im 9. und 10. Jahrgang betreiben.

Unter den Bedingungen eines wirklichen Wirtschaftsbetriebes verkaufen die Jugendlichen im Schreibkauf umweltfreundliche Schulbedarfsartikel und Schreibwaren an ihre Mitschüler. Der jährliche Überschuss kommt dem Förderverein der Schule zugute.

Die Arbeit ist in verschiedene Tätigkeiten aufgeteilt. Schülergruppen sind eigenverantwortlich für Einkauf, Verkauf, Rechnungswesen und Marketing.

Die Schülerinnen und Schüler haben zunehmend Kompetenz erworben, die im Schülerbetrieb anfallenden Aufgaben selbständig im Team zu erledigen. Verantwortlichkeit gegenüber der Sache und den Kunden wird bei ihnen groß geschrieben. Viele investieren wesentlich mehr Zeit in ihre Arbeit im Schreibkauf, als im Wahlpflichtkurs gefordert.