Artists@School: Kunstprojekt in Jahrgang 6

Bald ist es wieder soweit – zum zehnten Mal findet Anfang Juni das Projekt artists@school für den 6. Jahrgang statt. Passend zu diesem Jubiläum können den Sechstklässlern in diesem Jahr zehn Projektangebote unterbreitet werden.

Auf Wahlplakaten stellen Kunst- und Kulturschaffende aus Bielefeld zur Zeit in der Schule ihre attraktiven Angebote vor. In Kooperation mit der Johannes-Kirchengemeinde und einem Seniorenheim sind interessante Themen entstanden. Neu dabei: Der Bielefelder Stadtfotograf Veit Mette lädt zum Fotoprojekt „Echt alt“ ein, in dem die Schüler die Lebenswelt von alten Menschen erkunden und einen Fotofilm erstellen. Mitja Rose, Leiter des Chores „B-Ware | dem Chor“, wird Begeisterung für Gospelsongs wecken und in der Johanneskirche präsentieren. Im Künstlerhaus Lydda dürfen sich die Schüler auf Arbeiten mit Ton, Drucktechniken und „Malen mit Lydda“ freuen …
Die Ergebnisse aus dem letzten Jahr zeigen, welche Vielfalt und Kreativität die Sechstklässler in diesem Projekt entfalten.

Die Fernsehsendung von NetzLichter-TV – 47/2013 kann auch im Internet angesehen werden:

http://www.nrwision.de/programm/sendungen/ansehen/netzlichter-tv-47-2013.html

Über ältere Projektwochen informiert die Initiative „Kinder zum Olymp!“ der Kulturstiftung der Länder:

http://www.kinderzumolymp.de/cms/Praxisbeispiele.aspx

 

Kunstprojekt 6.Jg

„Öffnet die Schule für Künstler und Kunstschaffende – gebt der Kreativität und schöpferischen Entfaltung Raum“ – unter diesem Motto läuft seit dem Jahr 2003 ein Kunstprojekt an unserer Schule. Frei von engen schulischen und organisatorischen Vorgaben können die Schüler im Gegensatz zum normalen Kunstunterricht erleben, wie künstlerische Schaffensprozesse von professionellen Künstlern initiiert und begleitet werden. Jeweils am Schuljahresende wurden in den vergangenen 3 Jahren für 120 SchülerInnen des 6. Jahrgangs jeweils 8 – 9 Künstlerinnen und Künstler verschiedener Sparten engagiert, die mit ihnen unterschiedliche Kunstwerke erstellten. Finanziell ermöglichen verschiedene Sponsoren und der schuleigene Förderverein dieses Vorhaben.

Eine zusätzliche Informationsbroschüre gibt es hier >>