Erfolgreiche Basketballer bei den Stadtmeisterschaften

IMAG1340

Im 1. Halbjahr war die GSQ mit zahlreichen Mannschaften bei den Basketball-Stadtmeisterschaften vertreten. Besonders erfolgreich war dabei die Mädchenmannschaft der Wettkampfklasse 1 (Jahrgang 98 und jünger): Sie gewann die Stadtmeisterschaft, qualifizierte sich für die Bezirksmeisterschaften (Turnier der Sieger aus den Kreisen Herford, Höxter, Paderborn und Minden) und konnte dort richtig gut mithalten, auch wenn es für den ganz großen Erfolg nicht reichte.

Ebenso hervorzuheben ist die Leistung der Jungenmannschaft in der Wettkampfklasse 2 (2001 und jünger). Das Team verlor im Finale um die Stadtmeisterschaft gegen den späteren Bezirksmeister (Helmholtzgynasium) und darf sich somit Vizestadtmeister nennen. Für die zwei weiteren männlichen Teams der WK 3 (2003 und jünger) und WK 4 (2005 und jünger) war nach engagiertem Spiel leider bereits in der Vorrunde Schluss.

Für die GSQ am Ball waren:

Lara Berwanger, Lisa Gläs, Melissa Tandogan, Pia Flottmann, Alex Hörmann, Anna Kowalski, Samantha Jarvis, Mailyn Schreiner, Charlotte Ehring und Sophia Dresing (WK 1 weiblich)

Lukas Fischer, Marc Femmer, Miles Wagner, Malik Darwisch, Richard Dresing, Julian Lohse, Lars Spitzock von Brisinski, Lars Kirchner, Konstantin Meilwes und Reynolds Adjei (WK 2 männlich)

Thibaud Arends, Henry Schaper, Jonas Borgstädt, Edgar Meinecke, Wajden Bou Othmann, Leon Küth, Max Brakmann, Falk Lindner, Kalle Börgers, Davide Volkmer und Jannis Grote (WK 3 männlich)

Kalle Börgers, Linus Thole, Jannis Grote, Kevin Zarkovic, Can Sansar, Ben Waltermann, Alex Papatriautafyllou, Jean-Luca Ozmer und Achmad Olabi (WK 4 männlich)