Namibia 2014 (Erfahrungsbericht zweier Schülerinnen)

Namibia 2014 (Erfahrungsbericht zweier Schülerinnen)

Mit einer Gruppe von 12 Schülern und zwei Lehrern fuhren wir, auf Grund einer Schulpatnerschaft, im Zeitraum vom 29.03-24.04.2014 nach Namibia.
Die ersten zwei Wochen arbeiteten wir mit unseren Patnerschülern an der Verschönerung der Schule “Ella du Plessis Highschool” in Khomasdal; Windhuk. Wir verzauberten die Außenwände des Schulgebäudes in einen neuen Glan aus dunklem grün und sanftem beige.
Abgesehen von den Streichprojekten unternahmen wir auch freizeitlich viel mit unseren Patnerschülern. Wir machten eine Stadtbesichtigung durch Windhuk, besuchten eine Brauerei oder trafen uns Abends zum gemeinsamen Grillen in unserer Unterkunft, dem Wadadee House.
Nach einem gemütlichen und gemeinsamen Abschied an der Paternschule machten wir Deutschen uns am nächsten Tag auf den Weg durch das Land. Knapp zwei Wochen sahen wir die wohl unglaublichsten Dinge in Namibia. Atemberaubende Dünenlandschaften, das Meer in der ehemalig deutsch besidelten Stadt Swakopmund, Wandmalereien im Damara-Land, wilde Tiere im Ethosha Nationalpark und den Tafelber “Waterberg”.
Auch ein Einblick in die Kultur des Urstammes der Himba blieb uns nicht verwehrt.
Zurück in Windhuk wurden die lezten Tage in dem Land der Gegensätze verbracht und es gab eine Abschieds Grillung im Wandadee House mit all den Menschen die uns lieb geworden sind und die wir dort kennen gelernt haben.
Wir hatten eine tolle Zeit in Namibia die wir nie vergessen werden und sind der Gesamtschule Brackwede sehr dankbar so etwas möglich machen zu können.
Wir raten jedem der die Chance hat eien Schulaustausch zu absolvieren, diese zu nutzen!

Camilla Schrijvers und Leslie-Marie Dunker