Seminar zur Demokratie, Menschenrechte und Respekt mit der IK

Bildschirmfoto 2018-04-26 um 18.31.56

Außerunterrichtliche Veranstaltungen in den Internationalen Klassen an der GesamtSchule Quelle

Seminar zum Thema „Demokratie, Menschenrechte und Respekt“

Bildschirmfoto 2018-04-26 um 18.32.06

Alle Schülerinnen und Schüler der Internationalen Klassen I + II haben an einem zweitägigen Seminar zum Thema „Demokratie, Menschenrechte und Respekt“ teilgenommen. Ziel dieser Veranstaltung war es, den Schülerinnen und Schülern ein erstes Grundverständnis von unterschiedlichen Staatsformen zu vermitteln und die Bedeutung von Menschenrechten und Respekt für ein staatliches Zusammenleben sowie für den zwischenmenschlichen Umgang näherzubringen.

Das Seminar wurde vom Projekt Jump (Jugend, Medien, Partizipation) angeboten und von Herrn Selmi El-Khodary geleitet. Die Schülerinnen und Schüler wurden in der Veranstaltung immer wieder dazu motiviert, ausgehend von Erfahrungen in ihren Herkunftsländern über Verhältnisse in Deutschland nachzudenken, diese zu vergleichen und zu beurteilen. Neben zahlreichen (teils gravierenden) Unterschieden konnten sie jedoch auch feststellen, dass bestimmte Formen des Respekts und des höflichen Umgangs miteinander (z.B Respekt vor dem Alter) in ihren Herkunftsländern ebenso gelten wie in Deutschland. Sie haben in Form von Kurzfilmen eigene Beispiele für demokratische und diktatorische Alltagsprozesse entwickelt und über Vor- und Nachteile diskutiert.
Anti-Gewalt-Training

Bildschirmfoto 2018-04-26 um 18.31.56
Die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Klasse I haben an einem Anti-Gewalt-Training teilgenommen. Ziel dieser Veranstaltung war es, den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie Konfliktsituationen gewaltfrei lösen oder diese bereits im Vorfeld verhindern können.

Neben Spielen zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls der Gruppe, lag ein Schwerpunkt darauf, Gefühle zu erkennen, zu benennen und mitzuteilen.
Außerdem setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Formen von Gewalt auseinander. Sie lernten, zwischen physischer und psychischer Gewalt zu unterscheiden, wurden mit verschiedenen Fallbeispielen konfrontiert und sollten diese beurteilen.

Die Erfahrungen an den Seminartagen eignen sich gut als Grundlage für eine weitere Auseinandersetzung mit diesem Themenfeld. In der Unterrichtsreihe „Menschenrechte“ in der IK wurden einige Überlegungen nochmals aufgegriffen und erweitert.

Mit der Durchführung dieser Seminare leistet die Gesamtschule Quelle einen Beitrag zur Umsetzung der im Leitbildprozess festgelegten Ziele. Sie „stellt sich den aktuellen sozialen Herausforderungen“ und „unterstützt ein verantwortungsvolles und wertschätzendes Miteinander“.