Zu Besuch bei GOLDBECK

dav

Ein Besuch bei unseren Kooperationspartnern ist immer etwas Besonderes. Davon konnten sich auch in diesem Jahr wieder 16 interessierte Schüler und Schülerinnen aus dem 9. Jahrgang bei der Firma GOLDBECK in Ummeln überzeugen. GOLDBECK gehört mit über 5.100 Beschäftigten und über 40 Standorten in Deutschland und dem europäischen Ausland zu den führenden Betrieben in der Baubranche, wobei der Schwerpunkt auf Planung, Bau und Management von gewerblich oder öffentlich genutzten Gebäuden liegt.

Frau Nicole Maronn, die sich bei GOLDBECK engagiert um die Partnerschaft mit der GSQ kümmert, zeigte auf, welche interessanten Perspektiven ihre Firma als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb bietet. Dazu zählen sieben Ausbildungsberufe und die Möglichkeit, ein duales Studium zu absolvieren. Anlässlich unseres Besuches stand der Beruf des Konstruktionsmechanikers/der Konstruktionsmechanikerin im Vordergrund. Bei der Besichtigung einer Produktionshalle konnte sich die Gruppe ein Bild machen von den einzelnen Arbeitsschritten und den modernen Technologien, die eingesetzt werden auf dem Weg vom Rohstahl zum fertigen Bauteil.

Ein Besuch in der Lehrwerkstatt rundete die Betriebserkundung ab. Unter der Anleitung von Auszubildenden im zweiten Lehrjahr konnten die Schülerinnen und Schüler selbst ausprobieren, wie man aus einem Stück Bandstahl ein Namensschild herstellen kann. Sie rissen an, sägten, feilten und bohrten. Zwischendurch ließ sich auch mal Gergart Pauls blicken, der bis letztes Jahr Schüler unserer Schule war und nun eine Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker macht. Auf die Frage, ob es ihm denn bei GOLDBECK gefällt, antwortete er: „Na klar, sonst wär‘ ich nicht hier.“