DAS BUCH

Schulpflegschaft, Lehrerkonferenz und Schulkonferenz haben sich festgelegt: Alle Schülerinnen und Schüler  unserer Schule organisieren ihre Arbeit mit Hilfe des Arbeitsplaners DAS BUCH.

Buch610

So funktioniert DAS BUCH für alle Schülerinnen und Schüler:

DAS BUCH als Arbeitsplaner
Schülerinnen und Schüler notieren alle Aufgaben, die sie zu erledigen haben im BUCH. Aufgabenzettel werden eingeklebt. Alle anfallenden Termine werden notiert: Klassenarbeiten, Klassenveranstaltungen, schulische Veranstaltungen etc.

DAS BUCH als Mitteilungsorgan
Informationen, die die gesamte Schulöffentlichkeit betreffen, Einladungen zur Schulpflegschaft, zum Elternabend, zum Elternsprechtag, Hinweise auf Ausflüge, auf Dinge, die mitzubringen sind. DAS BUCH ersetzt eine Menge an losen Blättern und Fotokopien. Werden doch Informationsblätter erforderlich, kann die Übergabe und Einsichtnahme im BUCH quittiert werden.

DAS BUCH als Kommunikationsinstrument
Entschuldigungen für Fehlzeiten durch Krankheit, durch Arztbesuche und aus anderen Gründen schreiben Eltern direkt ins BUCH. LehrerInnen und Eltern können sich mit Kurzmitteilungen verständigen: Rückmeldungen über Erledigung von Arbeitsaufgaben, über das Verhalten der Kinder, Bitten um Gesprächstermine etc. Auch Rückmeldungen der Lehrerinnen und Lehrer an die Schülerinnen und Schüler erhalten mehr Gewicht, wenn sie aufgeschrieben werden. Kritik und auch positive Kommentare helfen den SchülerInnen und Eltern die Situation in der Schule besser wahrzunehmen. DAS BUCH enthält alle wichtigen Adressen, Telefonnummern der Schule und der SchülerInnen und ihrer Eltern, bei Bedarf auch die Nummer von Klassenkonten.

DAS BUCH kreativ
Die SchülerInnen können DAS BUCH gestalten, ungenutzte Seiten kreativ füllen und als ein Stück Schulbiografie aufheben.

Organisation
DAS BUCH, in diesem Sinne, funktioniert nur, wenn die ganze Schule: Jede(r) Schüler/ Schülerin, jede(r) Stammgruppenlehrer/Stammgruppenlehrerin, jede(r) Fachlehrer/ Fachlehrerin, jedes Elternteil ständig darauf zurückgreift und wenn LehrerInnen und Eltern sich darauf verständigen können, in regelmäßigen Abständen DAS BUCH abzuzeichnen.