Schreibkauf

Seit vielen Jahren bew├Ąhrt sich an der GesamtSchule┬áQuelle das Modell eines echten Schreibwarenladens, den Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler im Rahmen des┬áErg├Ąnzungsunterrichts┬áim 9. und 10. Jahrgang betreiben.

Unter den Bedingungen eines wirklichen Wirtschaftsbetriebes verkaufen die Jugendlichen im Schreibkauf umweltfreundliche Schulbedarfsartikel und Schreibwaren an ihre Mitsch├╝ler. Der j├Ąhrliche ├ťberschuss kommt dem F├Ârderverein der Schule zugute.

Die Arbeit ist in verschiedene T├Ątigkeiten aufgeteilt. Sch├╝lergruppen sind eigenverantwortlich f├╝r Einkauf, Verkauf, Rechnungswesen und Marketing.

Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler haben zunehmend Kompetenz erworben, die im Sch├╝lerbetrieb anfallenden Aufgaben selbst├Ąndig im Team zu erledigen. Verantwortlichkeit gegen├╝ber der Sache und den Kunden wird bei ihnen gro├č geschrieben. Viele investieren wesentlich mehr Zeit in ihre Arbeit im Schreibkauf, als im Wahlpflichtkurs gefordert.